Einkaufskostenoptimierung

Um wieviel % müssen Sie heuer Ihre Einkaufskosten senken?

Wie hoch sind Ihre Gesamtausgaben pro Lieferant und Konzern? Wie abhängig sind Lieferanten von Ihnen? Wissen Sie über Ihre Lieferantenstruktur Bescheid? (Branchen- und Länderverteilung)

Bis zu 15% Kosten senken durch Optimierung Ihrer Lieferantenbasis

Die Margen werden im Einkauf gemacht – jeden Euro, den Sie hier einsparen, müssen Sie nicht verdienen. Die Kosten im Griff zu haben und permanent nach Einsparungs- und Synergiepotentialen Ausschau zu halten – das ist Ihr Job als Einkäufer. Und trotzdem: Riskieren Sie einen neuen Blickwinkel – mit den Bisnode Supply Management Solutions! Verkürzte Time-to-Market-Zyklen durch einen globalen Wettbewerb bei gleichzeitig hohen Qualitätsanforderungen stellen große Herausforderungen dar. Durch Wertschöpfung, die beschaffungsseitig realisiert werden kann, begegnen Sie diesem Druck mit dem richtigen Mittel – Transparenz in Ihrem Einkauf.

Download Factsheet

Success Story

RHI AG

RHI AG

Die RHI AG – Weltmarktführer im Feuerfestbereich – ist permanent und systematisch auf der Suche nach Einsparungspotentialen und setzt regelmäßig zielgerichtete Aktivitäten zu deren Realisierung. Durch die Einkaufsoptimierungsanalyse von Bisnode D&B Austria konnten Einsparungen in der Größenordnung von 20 Millionen Euro (ca. 7,5 % des im Fokus stehenden Beschaffungsvolumens) identifiziert werden.

Innerhalb eines halben Jahres wurden rund 5 Millionen, nach 1,5 Jahren ca. 16 Millionen Euro (80 % des identifizierten Einsparungspotentials) an Einsparungen realisiert. Die verbleibenden rund 4 Millionen Euro sind im nächsten halben Jahr in die Unternehmenskassen geflossen.

Bernhard GoliaschBernhard Goliasch

General Manager Supply Chain Management

RHI AG

Wir haben mit wenig Aufwand rasch unsere Einsparungspotentiale gefunden und mit dem gesamten Team dann Schritt für Schritt ein Saving nach dem anderen lukriert. Wichtig ist, dass die Analyse und der gemeinsam erarbeitete Verbesserungsplan rasch umsetzbar waren und alle beteiligten Einkäufer sofort spürbare Ergebnisse erzielen konnten.“