Factoring – Ein modernes Finanzierungsinstrument für starke Unternehmen mit Wachstumspotenzial

Unter Factoring versteht man den Ankauf von kurzfristigen Forderungen aus Waren­lieferun­gen und Dienstleistungen. Factoring kann die Finanzierungsstruktur und in weiterer Folge das bank­interne Rating eines Unternehmens positiv beeinflussen.

Die Kernzielgruppe sind Unternehmen mit einem Umsatz ab EUR 5 Mio. aus der Dienstleistungs-, Handels- und Produktionsbranche. Factoring wird immer öfter aus Gründen der Bilanzstruktur auch von Unternehmen nachge­fragt, deren Umsätze weit höher sind. Die Inanspruchnahme von Factoring ermöglicht ziel­gerichtete Liquiditätssteuerung und die Optimie­rung der Finanzierungs­struktur und unterstützt das Unternehmen beim Wachstum.

Die Voraussetzungen:

  • Forderungen aus Warenlieferungen und Dienstleistungen.
  • Gegebene Zahlungsziele von 30 bis 120 Tagen.
  • Eine gute Streuung der Forderungen bzw. bonitätsstarke Debitoren.

Michael Kaltenbeck, CEO der FactorBank AG in Wien, verweist auf die zahlreichen Vorteile für Unternehmen: „Factoring ist eine einfache und für fast alle Branchen geeignete Maßnahme zur Verbesserung des Bilanzbildes. Dies ist vor allem in Hinblick auf die Eigenkapitalvorschriften nach Basel II bzw. Basel III relevant. Für Unternehmen wird die Entscheidung, einen Zessionskredit oder Factoring in Anspruch zu nehmen, noch wichtiger werden, denn Factoring bedeutet mehr Sicherheit, da z. B. unregelmäßige Zahlungen rascher erkannt werden und Umsatzschwankungen im Jahresverlauf besser ausgeglichen werden können. Vor allem KMU profitieren davon.“

Kaltenbeck verweist darüber hinaus auf die Vorteile für die Bilanz: „Mit dem Verkauf von versicherten Forderungen aus Lieferungen und Leistungen – dem regresslosen Forderungs­verkauf – scheiden diese aus der Bilanz des Unternehmens aus. Damit verbessern sich die Eigenkapitalquote sowie andere Kennzahlen des Unternehmens. Wenn die Umsätze des Unternehmens steigen, führt dies in der Regel auch zu einem erhöhten Finanzierungsbedarf. Factoring ist ein modernes, flexibles Instrument zur Liquiditäts­steue­rung. Zusätzlich bringt vor allem Klein- und Mittelbetrieben das professionelle Debitoren­management inklusive Mahn- und Inkassowesen große Vorteile.“

Die Vorteile

  • Schnellere Liquidität.
  • Auf Wunsch auch das Professionelles Debitorenmanagement inkl. Mahn- und Inkassowesen.
  • Kostengünstige Risikoübernahme.
  • Die Übernahme des Zahlungsausfallsrisikos (Delcredererisiko) erfolgt entweder durch die FactorBank selbst oder in Zusammenarbeit mit einer Kreditversicherung.
  • Verbesserung Bilanzstruktur.

Mehr Informationen, wie auch Ihr Unternehmen den raschen Weg zur Liquidität optimal nutzen kann, erhalten Sie unter www.factorbank.com oder bei den Vertriebsspezialisten der FactorBank AG.

Kaltenbeck1Mag. Michael Kaltenbeck
Vorstandsvorsitzender / CEO
FactorBank Aktiengesellschaft – Member of UniCredit Group
Floragasse 7
1040 Wien
Tel.: +43 (1) 50678-22
Email: michael.kaltenbeck@factorbank.com
Web: www.factorbank.com