Unsere Geschichte

Die Bisnode Gruppe kann auf eine mehr als 180jährige Geschichte zurückblicken.

Bei Bisnode mit D&B als Netzwerkpartner reicht das „Erbe“ bis 1841 zurück.

1837 – In Schweden wird Bonnier gegründet, heute eines der größten skandinavischen Medienunternehmen.
1841 – Informationen über Zahlungsfähigkeit waren nur vereinzelt vorhanden. Deshalb gründete Lewis Tappan in New York die “Mercantile Agency”.
1926 – Hoppenstedt wird in Berlin gegründet.
1933 – John M. Bradstreet fusioniert mit Dun & Co. und wird zu Dun & Bradstreet.
1937 – Schimmelpfeng übernimmt die deutsche Tochter der R.G. Dun & Co.
1960 – Die Dun Europa GmbH wird ab jetzt unter Dun & Bradstreet GmbH geführt.
1962 – Die D-U-N-S® Nummer (D-U-N-S = Data Universal Numbering System) als eindeutiger Identifikationsschlüssel von Unternehmen wird eingeführt.
1984 – Dun & Bradstreet übernimmt die Auskunftei Schimmelpfeng
1989 – Der Vorläufer von Bisnode, Bonnier Business Information, wird in Schweden gegründet, als Tochter der Bonnier-Verlagsgruppe.
2004 – Bonnier Business Information übernimmt die D&B-Geschäfte in zehn europäischen Ländern als Franchise, darunter auch in Österreich.
2005 – Die schwedische Investorengruppe Ratos AB übernimmt 2005 70 Prozent an Bonnier Business Information und somit auch an D&B Österreich. Die so neu entstandene Unternehmensgruppe Bisnode AB ist heute einer der größten Business-to-Business-Informationsanbieter in Europa.
2011 – DI Bieter Bodingbauer, MBA ist ab 1.1.2011 neuer Geschäftsführer bei Bisnode in Österreich.
2012 – Start von EuroContactPool in Deutschland, Österreich und der Schweiz.
2013 – Bisnode firmiert europaweit Tochterfirmen zur einheitlichen Marke “Bisnode” um: Seit 3. Juni treten die Wirtschaftsauskunftei Wisur, Hoppenstedt Wirtschaftsinformationen und D&B Österreich unter dem Namen Bisnode als „Bonitätsdienstleister“ bzw. „Wirtschaftsauskunftei“ auf dem österreichischen Markt auf.
2017 – Mag. (FH) Alexandra Vetrovsky-Brychta ist seit Anfang Dezember 2017 Managing Director von Bisnode Austria.