Suche
Blog Datengesteuertes Marketing

Corona-Maßnahmen gelockert: 3 Marketing-Fehler, die jetzt Ihren Erfolg gefährden (und wie KMUs die Krise erfolgreich meistern)

| Juni 25, 2020

Wirklich gerne liest niemand mehr etwas zum Thema Covid-19. Scheuklappen sind in der aktuellen Situation aber eine Todsünde. Denn gerade im Marketing stehen Unternehmen jetzt vor komplett neuen Herausforderungen.

Die gute Nachricht: Am Ende des Krisen-Tunnels wartet ein helles Lead-Licht auf jene, die wissen, wie sie ihre Ressourcen jetzt richtig einsetzen. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, welche Fehler Sie aktuell vermeiden sollten – und wie Sie Ihren Mitbewerb rasant überholen.

Fehler Nr. 1: Sie verschwenden Zeit

Ja, „Zeit ist Geld“ ist ein wahnsinnig abgedroschener Satz. Aber er war noch nie so wahr, wie in der Krise, in welcher sich beinahe die gesamte Welt gerade befindet. Kurz-Arbeit und Co. machen Ressourcen zum neuen Gold der Arbeitswelt. Ihr Marketingteam ist vielleicht geschrumpft oder nur eingeschränkt verfügbar. Ihr Budget wurde gekürzt. Sales ruft händeringend nach Umsatz, aber für groß angelegte Projekte fehlt gerade KMUs jetzt die Zeit. Leads müssen her – und zwar jetzt.

Der einfachste (und in diesem Fall richtige) Schritt führt über den Kauf von Adressen – bereit für Direktmarketing und Sales Offensiven. Aber: Viele Marketing-Aktionen führen ins Leere, Unternehmen haben kein Geld oder verschieben Projekte immer weiter in die Zukunft. Die Lösung: Adresskauf, ja. Aber mit angereicherten Daten! Setzen Sie bei Ihren Marketingbemühungen nicht auf das falsche Pferd und adressieren Sie nur Kunden, die JETZT zahlungsfähig sind und MORGEN noch Business mit Ihnen machen können.

Risikoprüfung für Ihren Marketingerfolg

Risikoprüfung für Ihren Marketingerfolg

So funktioniert der Adresskauf mit Risikoprüfung

Alles, was Sie über risikogeprüfte Firmenadressen wissen müssen – kurz und kompakt erklärt und dargestellt in einer Infografik.

Infografik jetzt downloaden

Fehler Nr. 2: Sie liefern Leads – ohne zu wissen, wie qualifiziert sie sind

Klar, Leadgenerierung ist der König. Aber Leadqualifizierung ist die Königin! Auch in der Zusammenarbeit zwischen Marketing und Sales ist es jetzt wichtiger denn je, effizient und ressourcenschonend zu arbeiten. Bloße Double Opt Ins an Sales zu liefern mag reizvoll sein. Denn so kann die Statistik der Leads schön nach oben geschummelt werden. Die Bemühungen des Verkaufs (und damit auch die des Marketings) gehen aber oft ins Leere.

Ganz anders sieht es jedoch aus, wenn Sie Ihre Leads anreichern und Sales mit mehr als nur Kontaktinformationen beliefern. Nutzen Sie z.B. die BANT-Kriterien, um schon vor der Lieferung an Sales potenzielle Hot-Leads zu identifizieren. So lernen Sie auch für zukünftige Zielgruppen-Definitionen! Auch Alert Dienste können Ihnen helfen, Kaufsignale wie Neugründungen, Übernahmen oder Geschäftsführerwechsel zu erkennen.

Nutzen Sie Daten um smarte Entscheidungen zu treffen, selektieren Sie Zielgruppen trennscharf, identifizieren Sie Interessenten schnell und effizient und lassen Sie Sales genau wissen, woher Ihre Leads stammen und welches Verhalten die Leads in der Vergangenheit aufgewiesen haben. Sales Enablement ist auch für Marketing der Schlüssel zum Erfolg.

Fehler Nr. 3: Sie erkennen die Potenziale nicht, auf denen Sie sitzen

Sie haben bereits eine Kundenbasis – und die kann Gold wert sein. Ob Sie jedoch auf einem Telefonbuch oder doch dem Golden Record sitzen, bestimmt einzig und allein die Qualität der Daten in Ihrem CRM.

Verlassen Sie sich nicht auf Ihr Bauchgefühl, sondern nutzen Sie Daten um zu erkennen, ob in Ihrem Kundenportfolio noch Potenzial steckt, oder ob sie dieses schon ausgeschöpft haben. Reichern Sie Ihre CRM-Datenbank an und vermeiden Sie so nicht nur Fehlentscheidungen und Zahlungsausfälle, sondern steigern Sie Ihre Kosteneffizienz und erfahren Sie mehr über die Unternehmen, mit denen Sie arbeiten und über die Menschen, die dahinterstehen. Für Marketer ist das Arbeiten auf Kundenbestand ein Muss! Denn Kunden, welche nicht erst einen kompletten Sales-Funnel durchlaufen müssen, sondern mit Ihrer Marke / Ihrem Unternehmen schon „warm geworden“ sind, zeigen eine hohe Affinität für Cross- und Up-Selling Angebote.

Abonnieren Sie unsere Infomails!

Erfahren Sie regelmäßig Neues zu den Themen Credit Management, Master Data, Marketing und Compliance.