Blog Stammdaten

Stammdatenmanagement – Kernprozess Datenabgleich

|

Im Datenmanagement von Unternehmen existieren hochrelevante Kernprozesse, ohne die eine Verarbeitung der internen Stammdaten unmöglich ist. Der Prozess des Datenabgleichs bildet einen davon ab.

Was versteht man unter einem Datenabgleich?

Laut Definition bezeichnet ein Datenabgleich im weitesten Sinne die Angleichung von Datensätzen aneinander. Dies erfolgt unter der Prämisse, dass die enthaltenen Informationen der Vergleichsobjekte identisch sein sollen. Im engeren Sinne wird bei einem Datenabgleich konkret von einem Vergleich elektronischer Daten gesprochen, mit dem Ziel, Unterschiede zwischen diesen aufzudecken. Die Auswertung gibt Rückschlüsse auf die Datenqualität und -integrität. Weisen Datensätze untereinander große Abweichen auf, so ist deren Qualität sowie die des hintergründigen Managementprozesses unzureichend. Sind die Datensätze entsprechend identisch, erfolgt die Verarbeitung zuverlässig und konsistent.

Welche Rolle spielt der Datenabgleich im Stammdatenmanagement?

Das Ziel des Stammdatenmanagements (Master Data Management - MDM) ist die Bereitstellung hochqualitativer Stammdaten im gesamten Unternehmen. Um die Konsistenz der Datenbestände zu optimieren, ist ein Abgleich der in den Systemen vorliegenden Stammdaten untereinander notwendig. Dies ist die grundlegende Voraussetzung für jedwede weitere Bearbeitung. Alle weiteren Schritte und Verfahren des Stammdatenmanagements (wie Fehlerbehebung, Bereinigung und Anreicherung) können nur aufgrund der Erkenntnisse des Datenabgleichs realisiert werden. Somit stellt diese Tätigkeit eine zentrale Funktion des gesamten MDM-Prozesses dar. Dabei wirkt sich die Performance signifikant auf die Datenqualität aus. Ohne Datenabgleich ist es Unternehmen kaum möglich, ihre Datenbasis langfristig überschaubar und effizient zu nutzen.

Wie läuft ein Datenabgleich ab?

Zunächst erfolgt die Erfassung der relevanten Systeme als Quelle von Stammdaten. Diese können beispielsweise ein CRM-System (als Single Domain-Lösung) und ein MDM-System (als Multi Domain-Lösung) darstellen. Sie liefern die für den Abgleich relevanten Daten. Es folgt die konkrete Auswahl der zu überprüfenden Datensätze. Dies sind zum Beispiel Kundendaten aus einem bestehenden Geschäftsverhältnis. Im nächsten Schritt wird die Vorgehensweise der Überprüfung, hinsichtlich verwendeter Tools und personeller Ressourcen, definiert. Anschließend erfolgt der tatsächliche Datenabgleich. Die Datensätze beider Systeme werden hinsichtlich ihrer Kongruenz überprüft. Grundsätzlich sollen sie identisch sein. Das Ergebnis der Analyse enthält Informationen über etwaige Fehler oder doppelte Inhalte und stellt die Basis für weitere Managementschritte. Beispielsweise schließt sich der Prozess der Bereinigung von Kundendaten an, um sie auf ein einheitliches Niveau zu bringen.

Welche Herausforderungen birgt ein Datenabgleich?

Die Wichtigkeit des permanenten Abgleichs von Daten unterschiedlicher Quellsysteme ist weithin bekannt. Dennoch haben viele Unternehmen in dieser Hinsicht Aufholbedarf. Großflächig sind immer noch die manuelle Bearbeitung und Änderung von Datenbanken als Vorgehensweise präsent. So erfordert die Tätigkeit des Datenabgleichs in der Regel viele personelle und zeitliche Ressourcen. Vor dem Hintergrund der stetigen Datenflut und der Zunahme der Datenmengen wirkt eine manuelle Bearbeitung kaum zeitgemäß. Auch aufgrund der Tatsache, dass es Mitarbeitern zunehmend unmöglich ist einen Überblick über alle systemisch vorliegenden Daten zu wahren. Setzen Unternehmen einen Fokus auf die Erhaltung und Optimierung der Qualität ihrer Stammdaten, kommen sie langfristig nicht um die Automatisierung der Verarbeitungs- und Bearbeitungsprozesse herum. Aufgrund seiner Rolle als Kernprozess gilt dies insbesondere für den Datenabgleich.

Datendurchblick mit Bisnode

Die Automatisierung des Datenmanagements stellt viele Unternehmen vor eine große Herausforderung. Ein modernes, effizientes Management von Stammdaten ist jedoch die Voraussetzung für die Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit in Zeiten der Industrie 4.0. Speziell die Verfahrensweisen des Datenabgleichs wirken sich signifikant auf die Performance und den Unternehmenserfolg aus. Deshalb muss die Umsetzung exakt geplant sein, um eine integrierte Lösung zu erreichen und langfristig zu nutzen. Mit der Expertise von Bisnode - A Dun & Bradstreet Company haben Sie jetzt die Möglichkeit, die Prozesse Ihres Datenmanagements zu optimieren. Ein automatisierter Datenabgleich schont personelle Ressourcen, ist schnell und führt langfristig zu Kostenersparnissen. Informieren Sie sich jetzt über unsere Services. Ihre Stammdaten sind es wert.

Modernes Daten-Management

Modernes Daten-Management

Holen Sie sich den Leitfaden und erfahren Sie alles dazu

Abonnieren Sie unsere Blog-Updates!

Lesen Sie neue Artikel zu den Themen Credit Management, Master Data, Marketing und Compliance als Erste.