Smart Data Whitepaper

Master Data & Big Data: Optimale Datennutzung in B2B-Umgebungen

18 Feb 2019

Das Thema Big Data hat sich nun schon seit einigen Jahren an der Spitze der branchenweit wichtigsten Trends festgesetzt.

Vor zehn Jahren noch relativ unbekannt, werden Big Data laut Schätzungen von IDC bis zum Jahr 2020 ein Marktvolumen von 203 Milliarden US-Dollar ausmachen. Obwohl sich mittlerweile deutlich abgezeichnet hat, dass hinter Big Data weitaus mehr steckt als nur ein schnelllebiger Hype, ist es einem erheblichen Anteil der Unternehmen bislang noch nicht gelungen, den größtmöglichen Nutzen aus ihren Investitionen in Big Data zu ziehen.

So berichtet Gartner beispielsweise, dass die tatsächliche Anzahl an Unternehmen, die Big Data im Produktionsumfeld nutzen, immer noch relativ gering ist (13 % der Unternehmen, die Big Data nutzen). Darüber hinaus wirkt sich die Anwendung von Big Data auch in unterschiedlichem Maß auf den geschäftlichen Nutzen aus. Alles in allem lässt dies darauf schließen, dass es der überwiegenden Mehrheit der Unternehmen nicht gelingt, ihre Investitionen in Big Data in wertvolle Erkenntnisse sowie Return on Investment (ROI) zu übersetzen. Besonders gravierend scheint das bei größeren Business-to-Businees (B2B)-Unternehmen der Fall zu sein.

Dies hängt möglicherweise damit zusammen, dass es vielen Unternehmen in diesem Bereich noch nicht gelungen ist, ihre Big Data mit ihren Stammdaten zu verknüpfen.

 

Lesen Sie in unserem Whitepaper wie Sie es schaffen können ihre Big Data mit ihren Stammdaten zu verknüpfen.  Zum Download

 Vorschau

 

Whitepaper Master Data & Big Data

Anrede


Hinweise zum Datenschutz

Die von Ihnen angegebene Daten nutzen wir ausschließlich zum Beantworten Ihrer Anfrage. Sollten Sie sich für die Bisnode Infomails anmelden, dann werden die Daten zum Zweck der Zusendung der Bisnode Infomails (Newsletter, Veranstaltungs- oder Webinareinladungen, Aktionen oder Produktlaunches) verwendet.
Mehr zum Datenschutz hier lesen