Compliance – Pflichten nach dem Geldwäschegesetz

 

Compliance – Pflichten nach dem Geldwäschegesetz


Hinweise zum Datenschutz

Die von Ihnen angegebene Daten nutzen wir ausschließlich zum Beantworten Ihrer Anfrage. Sollten Sie sich für die Bisnode Infomails anmelden, dann werden die Daten zum Zweck der Zusendung der Bisnode Infomails (Newsletter, Veranstaltungs- oder Webinareinladungen, Aktionen oder Produktlaunches) verwendet.
Mehr zum Datenschutz hier lesen

Compliance – Pflichten nach dem Geldwäschegesetz

Der Begriff Geldwäsche umfasst die Verschleierung der wahren Herkunft illegal erwirtschafteter Einnahmen. Das Geldwäschegesetz (GwG) erlegt Ihnen verschiedene Sorgfaltspflichten auf, die es im Umgang mit Kunden zu beachten gilt, um die Einführung illegaler Einnahmen in den legalen Finanzverkehr zu verhindern. Das GwG verfolgt dabei nicht nur die Bekämpfung der Geldwäsche, ferner soll auch die Finanzierung des Terrorismus verhindert werden, worunter man die Bereitstellung und Sammlung finanzieller Mittel für terroristische Aktivitäten versteht (§1 Absatz 2 Satz 1 GwG).