Datengesteuertes Marketing Artikel

Erfolgreiches Marketing: Warum alles bei den Stammdaten beginnt

- 03 Jun 2019

Wie viele Postretouren hatten Sie bei Ihrer letzten Marketing-Kampagne? Wie oft haben Sie eine ungültige Telefonnummer gewählt? Oder war Ihr Ansprechpartner gar nicht mehr bei Firma XY tätig? All das passiert, wenn Ihre Stammdaten weder aktuell noch vollständig sind. In diesem Artikel zeigen wir Ihnen 5 Gründe, warum Master Data für Ihr Marketing so wichtig und wieso die D-U-N-S®-Nummer dabei unverzichtbar ist.

Auch im Marketing heißt es: Alles beginnt bei den Daten. Wenn sie nicht sauber sind – also weder aktuell noch vollständig – dann behindert das jede noch so gute Idee. Im schlimmsten Fall verpufft Ihre fesselnde Headline ebenso in der Luft wie jeder noch so kreative Aufhänger Ihrer Marketing-Aktion.

Bevor Sie eine Marketing-Kampagne überhaupt anstoßen, denken Sie immer zuerst an die Daten. Jedes Projekt fängt hier an. Der Paketdienstleister DPD hat gezeigt, wie es geht. Dort stand die Einführung eines neuen CRM-Systems an. Das war die Gelegenheit, den Datenbestand zu bereinigen und mit aktuellen Daten anzureichern. Egal was DPD jetzt in die Hand nimmt, ob Kampagne, Verkauf oder Service, die Datenqualität ist und bleibt immer hoch. Das macht die Prozesse viel einfacher und die Erfolgsquote bei Kampagnen höher. Im Mittelpunkt: Die D-U-N-S®-Nummer. Sie ist Dreh- und Angelpunkt der Datenpflege. Sie identifiziert jedes Unternehmen weltweit eindeutig – und das sind bereits über 300 Millionen. Die Nutzung der D-U-N-S®-Nummer verhindert also, dass Sie Dubletten in Ihrem Datenbestand führen und ermöglicht es, stets die korrekten und aktuellen Informationen zu jedem Unternehmen zu erfassen.

Saubere Daten sind die Voraussetzung für erfolgreiches Marketing. Wie das in der Praxis aussieht, zeigen unsere 5 Beispiele.

Keine doppelten Briefe, Aussendungen oder Anrufe

Dank der D-U-N-S®-Nummer kennen Sie die Firmenverflechtungen in Ihrem Kundenstamm. Sie wissen also, wie die Unternehmen untereinander verbunden sind. Unter Umständen ist Unternehmen X die Tochter von Unternehmen Y oder die beiden gehören zum gleichen Konzern. Mit diesen Informationen bestimmen Sie den richtigen Empfänger und verhindern, dass Sie Interessenten doppelt anschreiben.

Und Sie sparen Geld.

Keine Postretouren

Wenn Sie veraltete Adressen Ihrer Kunden, Lieferanten oder Interessenten für Kampagnen nutzen, dann sind viele Postretouren eigentlich schon vorprogrammiert. Nutzen Sie aber die D-U-N-S®-Nummer und wenn möglich sogar eine Schnittstelle zu einem Datenspezialisten wie Bisnode, dann sind Ihre Stammdaten stets aktuell und vollständig und der Erfolg Ihrer Marketing- und Sales-Aktivitäten höher.

Und Sie sparen Geld.

Die Guten ins Töpfchen, die Schlechten ins Kröpfchen

Würden Sie einer Firma ein Angebot machen, von der Sie wissen, dass sie ihre Rechnungen mit hoher Wahrscheinlichkeit gar nicht zahlen wird? Auch in diesem Fall hilft die D-U-N-S®-Nummer weiter. Sie macht es möglich, die Firmen in Ihrem Kundenstamm mit Risiko-Informationen anzureichern. Sie sehen also auf einen Blick, wie es um die Financials eines möglichen Kunden oder Lieferanten steht. Leuchtet hier eine Warnlampe rot auf, dann lohnt es sich nicht, diese Firma zu kontaktieren.

Sie verhindern Verluste also im Voraus, und – richtig geraten – Sie sparen Geld.

Eine Gießkanne ist für Blumen – nicht fürs Marketing

Das Sie dank der D-U-N-S®-Nummer die Möglichkeit haben, Ihre Stammdaten mit zusätzlichen Informationen anzureichern, haben wir weiter oben erklärt. Sie haben damit Informationen zu Branche, Unternehmensgröße, Umsatz, etc. und gewinnen damit ein vollständiges Bild. Das ist die Basis für die Segmentierung und für das Targeting, was die Erfolgsquote Ihrer Aktivitäten massiv verbessert. Anstatt das gleiche Mailing allen Ihren Interessenten zu senden, suchen Sie nach Gemeinsamkeiten und bilden 3, 4 oder sogar 5 verschiedene Zielgruppen. Schärfen Sie für jede die Ansprache und das Angebot. Die Erfolgsquote wird rapide ansteigen.

Wenn Sie diesen Schritt erfolgreich vollzogen haben: Gratulation und willkommen in der Welt des Data Driven Marketings.

Die Suche nach Zwillingen

Ähnlich wie bei Punkt 4 gehen Sie bei der Zwillingsanalyse vor. Haben Sie Ihre Stammdaten bereinigt und mit weiteren Daten angereichert, dann sind Sie in der Lage, komplexe Analysen in Ihrem Kundenstamm durchzuführen. Sie finden heraus, welche Gemeinsamkeiten Ihre profitabelsten Kunden verbinden. Diese Erkenntnis nehmen Sie und suchen im Datenuniversum nach weiteren Firmen, die genau diese Eigenschaften haben. Look-Alikes nennt diese neu gefunden potentiellen Kunden.

Dieses Verfahren nennt man übrigens Lead-Generation mit Smart-Data-Analysis.

Apropos Lead-Generation: Wir haben 2 spannende Artikel für Sie, die Sie auf keinen Fall verpassen sollten:

Mehr Erfolg bei Sales-Calls? Wir haben die Do's and Don'ts für Sie

Werden Sie des öfteren abgewimmelt, wenn Sie einen Sales-Call machen? Ist Ihr Gegenüber total desinteressiert und sogar genervt? Dann wird Sie unsere Infografik bestimmt interessieren. Wir haben die Do's and Don'ts für Ihr nächstes Verkaufs-Telefonat zusammengestellt.

Damit schaffen Sie es, die richtigen Person zum richtigen Zeitpunkt mit dem richtigen Angebot zu kontaktieren – oder auf den Punkt gebracht: Aus der Masse herauszustechen.

Gratis Infografik

Die 5 wichtigsten Do's and Don'ts für Ihren nächsten Sales-Call

 

 

 

 

 

 

  

 

 

 

Infografik jetzt downloaden