Risikomanagement im Benchmark

Whitepaper Risikomanagement im Benchmark


Hinweise zum Datenschutz

Die von Ihnen angegebene Daten nutzen wir ausschließlich zum Beantworten Ihrer Anfrage. Sollten Sie sich für die Bisnode Infomails anmelden, dann werden die Daten zum Zweck der Zusendung der Bisnode Infomails (Newsletter, Veranstaltungs- oder Webinareinladungen, Aktionen oder Produktlaunches) verwendet.
Mehr zum Datenschutz hier lesen

Risikomanagement im Benchmark

Nachhaltig Geschäftspartnerrisiken reduzieren? Dann laden Sie sich jetzt die neue Bisnode Studie herunter!

Erstmalig werden über einen Zeitraum von mehreren Jahren mehr als 250 real existierende Geschäftspartnerportfolien in ihrer Entwicklung betrachtet.
Diese Portfolien umfassen insgesamt rund 250.000 Geschäftsbeziehungen. Das macht das Besondere dieser Studie aus – zum einen werden reale Geschäftspartnerportfolien betrachtet, also die tatsächlich relevanten Risiken, zum anderen wird die Entwicklung über einen vergleichsweise langen Zeitraum – bis zu fünf Jahren – betrachtet.

Im Zentrum der Analyse steht dabei die Bewertung der Unternehmen hinsichtlich ihres Ausfallrisikos, an zweiter Stelle wird auch das Risiko von Zahlungsverzügen an Hand der Bewertung der Zahlungsbereitschaft betrachtet. Bei den untersuchten Portfolien handelt es sich um Daten aus Anwendungen, die durch Unternehmen für die fortlaufende Überwachung ihrer Risiken genutzt werden. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Anwendergruppen – auf der einen Seite aus dem Kredit- und Forderungsmanagement, auf der anderen aus dem Lieferantenrisikomanagement. Bei den Anwendern handelt es sich um deutsche, überwiegend mittelständische Unternehmen. Bei fast allen Portfolien handelt es sich um internationale Kunden- bzw. Lieferantenportfolien.
Die grundlegende Fragestellung der Studie ist: Kann durch das Risikomanagement eine messbare Reduzierung von Ausfallrisiken erreicht werden?