Studie Automotive 2017

 

Studie Automotive 2017


Hinweise zum Datenschutz

Die von Ihnen angegebene Daten nutzen wir ausschließlich zum Beantworten Ihrer Anfrage. Sollten Sie sich für die Bisnode Infomails anmelden, dann werden die Daten zum Zweck der Zusendung der Bisnode Infomails (Newsletter, Veranstaltungs- oder Webinareinladungen, Aktionen oder Produktlaunches) verwendet.
Mehr zum Datenschutz hier lesen

Studie Automotive 2017

Anlässlich der diesjährigen Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) untersucht der Data & Analytics-Anbieter Bisnode die Entwicklung der globalen Automobilindustrie vom Ende der Wirtschafts- und Finanzkrise 2010 bis 2017. Die Experten werfen einen detaillierten Blick auf Wachstum und Globalisierung der größten Automobilhersteller (OEM), der Top 75 Zulieferer und die Zulieferindustrie. Als Datenbasis für die Studie dient die weltweit größte Unternehmensdatenbank von Bisnode und Dun & Bradstreet (D&B) mit Informationen zu mehr als 285 Millionen Unternehmen weltweit. Anhand der umfangreichen Daten lassen sich insbesondere Fragen zu Globalität, Wachstum, Integration und Potenzialen beantworten. Im Fokus stehen 17 der weltweit größten Automobilhersteller, 75 der führenden globalen Automobilzulieferer und ca. 200.000 Unternehmen, die einen wirtschaftlichen Schwerpunkt als Automobilzulieferer haben.

„Wir sind ein datengetriebenes Unternehmen mit einem großen Interesse daran Zusammenhänge zu begreifen und auch unseren Kunden zu vermitteln. Einzelne Branchen zu analysieren und daraus branchenrelevante Erkenntnisse zu gewinnen liegt einfach in unserer DNA“ erläutert Jörg Bollow, Executive Director Marketing DACH den Zweck dieser Studie.