Artikel Intelligente Entscheidungen Smart Data

Warnsignale, die Sie im Auge behalten sollten

28 Apr 2017

Wenn Sie eine neue Zusammenarbeit aufnehmen, einen neuen Lieferanten beauftragen oder einen neuen Kunden haben, ist es entscheidend, auf bestimmte Warnsignale zu achten. Durch eine kurze Überprüfung können Sie die Risiken künftiger Zahlungsausfälle deutlich reduzieren.

Verfügt das Unternehmen, mit dem Sie Geschäfte machen möchten, über eine Postfachadresse, so sollten Sie prüfen, ob es auch eine ordnungsgemäße Geschäftsadresse hat. Ein aktives Unternehmen hat immer mindestens eine Arbeitsstätte. Wenn das Unternehmen unter verschiedenen Adressen operiert, hat es möglicherweise mehrere Arbeitsstätten. Wenn für ein Unternehmen mit Postfachadresse keine Geschäftsadresse eingetragen ist, kann dies auf eine unseriöse Firma hindeuten. Dieses Unternehmen sollten Sie nochmal überprüfen.

Nachfolgend eine Liste mit weiteren Warnsignalen, auf die Sie besonders achten sollten:

  • Zahlungsausfälle
  • späte Jahresberichte
  • Audit-Anmerkungen
  • negativer Trend bei wichtigen Kennzahlen
  • nicht vollständig besetzter Vorstand
  • Zeichnungsberechtigter mit Generalvollmacht
  • Vorstandsmitglieder, die an mehreren Konkursen beteiligt waren
  • innerhalb kurzer Zeit mehrere Änderungen bei Vorstandsmitgliedschaften
  • neu gegründetes oder kürzlich übernommenes Unternehmen
  • nicht vorhandene oder verborgene Telefonnummern

Bisnode Infomails


Hinweise zum Datenschutz

Die Vertraulichkeit und Integrität Ihrer persönlichen Angaben ist Bisnode ein besonderes Anliegen. Wir werden Ihre Angaben daher sorgfältig und entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz verarbeiten. Die von Ihnen angegebenen Daten nutzen wir ausschließlich zum Zweck der Zusendung der Bisnode Infomails. Sie können sich jederzeit direkt in den Infomails wieder abmelden. Mehr zum Datenschutz hier lesen